Interrail Rückblick 1. Woche -Paris-

Am 25.08. ging es mit dem Thalys-Zug für uns weiter von Amsterdam nach Paris.

Wir konnten zuvor nur Plätze zu unterschiedlichen Zeiten reservieren aber es gelang uns den Schaffner zu überreden, dass wir zur selben Zeit fahren durften. Die Fahrt im Thalys verlief unglaublich schnell, auch wenn ich jedes Mal, wenn ein neuer Gast zustieg, meinen Platz wechseln musste.


  
Nach unserer Ankunft machten wir uns wieder auf den Weg zu unserer Unterkunft. Wir wurden nicht empfangen, also stellte sich die Schlüssel-Suche als äußerst schwierig heraus. Von der Unterkunft waren wir leider sehr enttäuscht. Es wurde nach unseren Vorgängern nicht aufgeräumt oder geputzt und uns wurde keine Bettwäsche zur Verfügung gestellt. Nachts mussten wir uns mit unseren Handtüchern zudecken!


Der Tag in Paris aber war wunderschön. Wir wollten als erstes den Eiffelturm sehen und haben dort typisch Französisch mit Baguettes und Crêpes gepicknickt.


  

Danach haben wir noch die anderen Sehenswürdigkeiten abgeklappert: das Louvre mit dem schönen Platz, Arc de Trioumphe und obwohl wir nicht gerade viel Geld dabei haben, konnten wir uns einen Spaziergang an der Champs-Élysées nicht entgehen lassen, einfach mal um zu sehen, was man sich kaufen könnte.


  
Abends sind wir in das malerische Künstlerviertel ‚Montparnasse‘ gefahren und hatten von der Kirche ’sacre coeur‘ einen unglaublichen Ausblick.  
  
  
  

Auf dem Nachhause-Weg haben wir uns dann spontan überlegt noch einmal zum Eifelturum zu fahren. Lange haben wir gewartet, dass er anfängt zu funkeln, doch als wir gerade gehen wollten fing er schließlich an zu leuchten. Bestimmt um uns „Au Revoir“ zu sagen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s